So bekommen Sie Ihre schlafbedingten Rückenschmerzen in den Griff | DUXIANA®

 

THE INFORMED SLEEPER
Design/Lebensstil

Besserer Schlaf: So schlafen Sie nachts besser

„Cow Lick Retina Desktop“ von Thomas Gehrke unter der Lizenz CC by 2.0

 

Von DUX Design AB  •  27. September 2015

Angesichts der Rückenschmerzen nach einer ruhelosen Nacht fragen Sie sich morgens womöglich, was Sie gegen Ihre Schlafprobleme unternehmen können. Unsere Experten bei DUXIANA® erforschen eingehend Rückenschmerzen und Schlafgewohnheiten, um anhand der Ergebnisse Betten zu entwickeln, die für eine außerordentliche Schlafqualität sorgen.

Folgende Aspekte sind entscheidend: Etwa 80 % der Erwachsenen leiden irgendwann in ihrem Leben unter Rückenschmerzen und wir verbringen etwa ein Drittel unseres Lebens im Schlaf. Angesichts dieser Tatsachen können wir es uns nicht leisten, die Auswirkungen des Bettes auf Rückenschmerzen zu ignorieren. Glücklicherweise helfen Ihnen die Schlafexperten von DUXIANA dabei, Ihre schlafbedingten Rückenschmerzen in den Griff zu bekommen.

Für eine gerade Wirbelsäule: die richtige Schlafhaltung

Im Schlaf sinken bei einer durchschnittlichen Matratze einige Teile des Körpers tiefer ein als andere. Dies kann Auswirkungen auf die natürliche Ausrichtung der Wirbelsäule haben, wodurch möglicherweise Muskeln und Bänder belastet werden, die Sie schon den ganzen Tag für den Halt der Wirbelsäule beansprucht haben. Durch eine zu harte Matratze können Ihre Schultern und Ihre Hüfte belastet werden, während eine zu weiche Matratze nicht ausreichend stützt, wodurch die Wirbelsäule in die entgegengesetzte Richtung gekrümmt wird. Wenn Ihre Wirbelsäule während des Schlafs gekrümmt ist, muss diese von Ihren Muskeln gestützt werden. Dies kann zu Durchblutungsstörungen führen, die einschlafende Gliedmaßen und eine Unterversorgung Ihres Körpers mit wichtigem Blut und Sauerstoff zur Folge haben können.  Bewerten Sie Ihre Matratze danach, ob sie Ihren müden Muskeln Entspannung verschafft oder diese im Gegenteil dazu zwingt, die ganze Nacht für die Ausrichtung Ihrer Wirbelsäule zu arbeiten.

Wenn Sie auf dem Bauch liegen, kann Ihre Wirbelsäule auf einer zu weichen Matratze ins Hohlkreuz gedrückt werden: Legen Sie ein dünnes Kissen unter Ihren Bauch und/oder die Hüfte und versuchen Sie so, den Druck zu verringern. Wenn Sie oft auf der Seite schlafen, können Sie mit einem Kissen zwischen den Knien verhindern, dass das obere Bein nach vorn oder hinten abrutscht und sich Ihre Wirbelsäule verdreht. Jedoch hilft langfristig keine dieser Lösungen. Wenn Sie sich auf der Suche nach einer bequemen Position herumwälzen, rollen Sie wahrscheinlich von den stützenden Kissen herunter. Das beste Mittel gegen schlafbedingte Rückenschmerzen ist daher die Investition in eine Matratze, die Ihnen während des gesamten Zeitraums, den Sie im Bett verbringen, die perfekte Entspannung bietet.

Die DUX® Matratze stützt Ihren Körper in jeder Schlafhaltung. Wenn Sie beispielsweise aufgrund einer Verletzung oder in der Schwangerschaft eine zusätzliche Stützfunktion benötigen, können Sie dank unseres patentierten Pascal® Systems einzelne Kassetten austauschen, um den Komfort individuell zu erhöhen. Das Modell DUX 818 verfügt sogar auf jeder Seite am Fußende über einen Hebel, mit dem Sie die Lendenstütze Ihres Bettes verstärken können.

Nur ein Bett höchster Qualität kann Ihnen die nötige Unterstützung bieten, um schlafbedingte Rückenschmerzen zu lindern. Wir sind der Meinung, dass DUX die beste Wahl ist.

„The Informed Sleeper“ hält Sie stets über die Vorteile eines tieferen Schlafs für Ihre Gesundheit auf dem Laufenden.

       
AKTUELL
Ruht auch Ihre Rückenmuskulatur, wenn Sie sich schlafen legen?

Laut medizinischen Untersuchungen leiden 80 % der Menschen irgendwann in ihrem Leben unter Rückenschmerzen.

Anpassbares Pascal® System

Wir bei DUX schenken der Vielfalt menschlicher Körper Aufmerksamkeit. Wir alle benötigen für vollkommenes Wohlbefinden maßgeschneiderte Produkte. Daher kann der Kauf eines qualitativ hochwertigen Bettes mit enormem Aufwand verbunden sein.

Jeder Körper ist einzigartig

Einer der wichtigsten und doch häufig ignorierten Faktoren bei der Matratzenwahl ist der Umstand, dass Ihr Körper ...